Bitte den Werbeblocker für eine fehlerfreie Darstellung abschalten.

Wenn euch das Projekt gefällt und ihr es unterstützen wollt: Jede noch so kleine Spende hilft

PayPal Logo

Donnerstag, 19. April 2012

Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier

Vor einiger Zeit hatte ich hatte ich mir ja einen sogenannten Potmaker gekauft, um meine zahlreich benötigten Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier herstellen zu können.

Nun habe ich bisher die Erfahrung gemacht, daß die selbstgefertigten Töpfe die Feuchtigkeit länger speichern und auch keinen Schimmelansatz zeigen, wobei ich bei den noch im direkten Vergleich benutzten Restbestände aus Torftöpfen, die Tendez zur Austrocknung und Schimmelansatz festellen kann.

Übrigens lassen sich mit diesem Potmaker auch ganz einfach hohe Töpfe herstellen, um z.B. Mais, oder Getreide (tiefwurzelnd) vorzuziehen. Natürlich lassen sich gesammelte Klopapierrollen dafür auch verwenden

Kommentare:

  1. Interessante Idee mit den Töpfen aus Zeitungspapier .... werden die Töpfe hinterher auch einfach mit eingepflanzt ?

    AntwortenLöschen
  2. Ja- die Töpfe werden mit eingepflanzt. Das Papier verottet ja in der Erde.

    AntwortenLöschen

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.