Bitte den Werbeblocker für eine fehlerfreie Darstellung abschalten.

Wenn euch das Projekt gefällt und ihr es unterstützen wollt: Jede noch so kleine Spende hilft

PayPal Logo

Montag, 12. Dezember 2016

Das Jahr neigt sich mal langsam zu Ende

und wieder habe ich lange Zeit nichts geschrieben.Ist ja nichts aufregendes passiert, dafür ein trauriges Ereignis. Der große Hund (Layla) musste nach 14 Jahren eingeschläfert werden, da die Nieren und Gelenkprobleme enorme Schmerzen verursachten. Die geimsamen Spaziergänge mit meiner "3er Bande" (zwei Hunde und Katze) gibt es also nicht mehr. Wollte ja immer ein Video drehen, wie sie einträchtig durch den Wald trotten und sich gegenseitig necken. Beim Wollen ist es dann auch geblieben, da ich mein Handy nie dabei hatte.
Als Bastelprojekt gab es ein neues PV-Panel mit 30W, welches meine in die Jahre gekommene Starterbatterie vom "Wühlmausmobil" in Standzeiten nachläd. Im Frühjahr wird daraus mit einem weiteren 30W Panel, ein Solarkoffer entstehen. Der für den Ladevorgang benötigte Laderegler ist auf dem Armaturenbrett befestigt. Die Einspeisung erfolgt über eine 20A Steckdose, die direkt mit 4mm2 Kabel über eine Sicherung-mit der Batterie verbunden ist.
Am PV-Modulrahmen wurde aus Alu-Vierkantprofilen ein Stützfuss angebracht, um die Konstruktion auch schräg zur Sonne aufstellen zu können. Für das nächste Projekt liegen die Bauteile schon bereit. Es wird einen weiteren Batteriekoffer geben, in welchem sich eine AGM Batterie befindet. Die nötigen Anschlüsse, wie ZB.für PV-Panel, USB, Spannungsanzeige werden im Koffer integriert. Gerne hätte ich eine Lithium Eisenoxyd (LiFePo4)verbaut, da die von mir gewählte doch recht schwer ist. Leider sind die kleineren Lithium Akkus mit eingebautem Batteriemangement doch noch viel zu teurer und zusätzlich nicht zum Anlassen von Motoren geeignet. Ich wünsche allen Lesern besinnliche Feiertage und einen gesunden und erfolgreichen Start für 2017

1 Kommentar:

  1. Salut Rüdiger,

    es tut uns so leid um Layla und wir können Dir (Euch) gut nachfühlen. Aber tief in unseren Herzen und unserer Erinnerung leben unsere Lieblinge weiter, begleiten uns durch die Tage.... wir können sie nur nicht mehr sehen, nicht mehr umarmen.....

    Es ist ein riesiger Verlust und die Lücke nicht zu füllen, denn:

    Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen uns‘res Wesens, und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt. Die Treue eines Tieres kann uns rühren, weil Treue unter Menschen doch so selten ist. - Karl Gutzkow

    LG aus Marseille

    Martin u. Silvia - mit Finn im Herzen

    AntwortenLöschen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Diesen Blog auf Facebook folgen

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.