Bitte den Werbeblocker für eine fehlerfreie Darstellung abschalten.

Wenn euch das Projekt gefällt und ihr es unterstützen wollt: Jede noch so kleine Spende hilft

PayPal Logo

Montag, 24. Oktober 2011

September II

Nun ist es soweit, zum ersten Mal seit 9 Jahren, fördert der Brunnen kein Wasser mehr.

Die bisherige Niederschlagsmenge war einfach zu gering und der Grundwasserspiegel ist stark abgesunken. Die Bäche führen kaum Wasser.

Nun muss also das benötigte Trinkwasser aufbereitet werden.

Dazu baue ich in einen Weithals-Trinkwasserkanister, einen Hahnen ein und verschraube daran an der Innenseite eine "Katadyn-Filterkerze" in pistenfester Ausführung. Nur diese Version hat ein durchgängiges Gewinde, um daran zerstörungsfrei, eine Verschraubung anzubringen. Mit dieser Primitiv-Ausführung lassen sich pro Tag ca. 8l Trinkwasser, aus Schmutzwasser (Regenwasser / Bachwasser) gewinnen.

Die Erhöhung der Durchlaufleistung ( ca. 20l), lässt sich durch Einbau eines "Autoreifenventils" und anschließender Innendruckerhöhung steigern.

Leider habe ich zurzeit keines mehr auf Lager.

Das restlich benötigte Wasser, wird durch ein Haarsieb gefiltertes Regenwasser ersetzt.


Das gefilterte Wasser tropft in eine getönte Glasflasche. Über den Kanister kommt dann noch ein schwarzer Müllsack, um die Algenbildung zu unterdrücken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.