Bitte den Werbeblocker für eine fehlerfreie Darstellung abschalten.

Wenn euch das Projekt gefällt und ihr es unterstützen wollt: Jede noch so kleine Spende hilft

PayPal Logo

Samstag, 23. Juni 2012

Pflanzenwelt

Zur Erweiterung meiner Heckenbepflanzung hatte ich nach den "Eisheiligen" 60 Hainbuchen-Pflänzchen gesetzt. Leider kam es wieder einmal zu einem extremen Nachtfrost, bei der alle Pflanzen abgestorben sind. Bis heute hat sich kein neues Grün gezeigt. Die restlichen 30 Pflanzen, die noch im Gewächshaus standen haben zwar den Frost überlebt, aber standen über Nacht ohne Blätterkleid da. Andere Pflanzen wie Mangold, Mais, diverse Gewürkräuter, etc. erlitten das gleiche Schicksal. Schneckenschäden waren es nicht. Die ausgiebige Suche nach dem Schadensverursacher, führte zu einem Mäusenest (Waldmaus) im Gewächshaus, welches kuschelig mit dem fehlenden Blattwerk gepolstert war.
Der komplette Ausfall dieser Pflanzen war wieder eine herbe Enttäuschung.

Die Kartoffelpflanzen im Turm sind durch die ständigen Regenfälle abgefault.

Ich denke sowieso darüber nach, eine großflächige Dachfläche zu bauen, da die heftigen Unwetterkapriolen doch jedes Jahr zunehmen. Darunter werden dann die meisten Gemüsepflanzen angebaut werden. Der Traum wäre ja ein Großgewächshaus- aber die Materialkosten dafür sind enorm.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.